„Kapelle zur Göttlichen Barmherzigkeit“ Am Herndlberg 4923 Lohnsburg

Home

Einweihung

Kirchenführer

Name und Widmung

Geschichte

Bauetappen

Folder

Spenden

Anfahrt

Aktuelles

„Kapelle zur göttlichen  Barmherzigkeit“

Das Altarbild ist ein Bild des barmherzigen Jesus laut einer Vision von Sr. Faustina Kowalska, die von 1905 bis 1938 in Krakau (Polen) lebte. Von Ihren 33 Lebensjahren verbrachte sie 13 Jahre im Kloster (Kongregation der Mutter der Barmherzigkeit). In Ihren letzten Lebensjahren hatte sie mehrere Visionen von Jesus, wie im Altarbild dargestellt: Mit einem Blick von unendlicher Güte und Barmherzigkeit, mit der rechten Hand die Menschen segnend, mit der linken Hand auf sein geöffnetes Herz zeigend, von dem rote und weiße Gnadenstrahlen ausgehen. Unter seinen Füßen ist ein Schriftzug: „Jesus ich vertraue auf Dich.“ Die roten und weißen Strahlen versinnbildlichen Blut und Wasser, die nach seinem qualvollen Tod am Kreuz aus seiner Seite flossen.

„Er starb aus Liebe zu uns Sündern“

Diese Gnadenströme sind gleichsam die Ströme seiner Liebe und Barmherzigkeit. In den Visionen wünscht Jesus ausdrücklich, dass dieses Bildnis auf der ganzen Welt verehrt werden soll. Am 18. April 1993 (Barmherzigkeits-Sonntag) wurde Sr. Justina Kowalska in Rom vom verstorbenen Papst Johannes Paul II. selig und am 30. April 2000 heiliggesprochen.

Nach jahrelangen Prüfungen hat die Kirche die Erscheinungen als echt anerkannt, mit dem Wunsch, dass sich die Botschaft von der göttlichen Barmherzigkeit zum Segen der ganzen Menschheit verbreiten möge.

 

Barmherzigkeitsrosenkranz

Jesus lehrte Sr. Faustine einen besonderen Rosenkranz und versprach: »Jeder, der ihn betet, wird Meine Barmherzigkeit im Leben und besonders in der Todesstunde erfahren.

An den ersten drei Perlen: Vater unser ... Gegrüßet seist Du Maria ... Ich glaube an Gott .. .
Einzelperlen: »Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, um Verzeihung zu erlangen für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt«.
Jeweils zehnmal: »Durch sein schmerzhaftes Leiden hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt«.
Am Ende dreimal: »Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott, hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.«


O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit fuer uns entstroemt, Jesus, ich vertraue auf Dich
 

Kontakt: E-Mail: info@fruhstorferkapelle.info